Archiv der Kategorie: Aktuelles

„Industriekultur bei Tag und Nacht“

Fototreff Schwelm

Bei den Mitgliedern des Fototreff Schwelm handelt es sich um engagierte Hobbyfotografen. Weil sie keine Lust haben, ihrem Steckenpferd immer alleine nachzugehen treffen sie sich regelmäßig, um alle Themen und Fragen rund um die Fotografie zu besprechen.
Unter dem Motto „Das Auge sieht das Bild, nicht die Kamera“ werden Tipps ausgetauscht, Erfahrungen weitergegeben und gemeinsame Fotoexkursionen unternommen.
Und da zu einem Foto immer mindestens zwei gehören (der Macher und der Betrachter) veranstalten sie regelmäßig kleinere interne Wettbewerbe und von Zeit zu Zeit auch Ausstellungen.
Für die Ausstellung in den Räumen des Bauverein Sprockhövel hat sich die Gruppe das Thema „Industriekultur bei Tag und Nacht“ vorgenommen.
Sie ist in der Zeit vom 16.10.2017 bis 31.01.2018 während der regulären Öffnungszeiten in den Geschäftsräumen des Bauverein Sprockhövel, Eickersiepen 8a, 45549 Sprockhövel, zu sehen.

„Bunte Vielfalt“ – Bilder Renate Horn

Renate Horn, Preisträgerin des Kitz Award of Excellence 2015 und 2016 für herausragende künstlerische Kreativität in der zeitgenössischen Kunst, lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin in Wuppertal.

 

Dort hat sie auch für das Lehramt Sek. I studiert und lange in Ihrem Beruf gearbeitet.

 

Die Kunst kam erst relativ spät in Ihr Leben, 2010, dann aber mit aller Macht.

Seit 2011 präsentiert sie erfolgreich ihre Bilder in Ausstellungen, bzw. vermarktet sie im In- und Ausland.

„Neugierig wie ein Kind…“beschreibt Renate Horn sich und ihren Malstil. Sie probiert aus, experimentiert, jedes Bild gerät auf diese Weise zur Entdeckungsreise. Renate Horn ist nicht auf einen Stil oder eine Technik einzugrenzen. Die Autodidaktin folgt ihrer Intuition und lässt ihre Kreativität ungehindert fließen. Zum Einsatz kommen verschiedenste Materialien, von Acrylfarben bis Rost.

Und die Bereitschaft, sich immer wieder neu überraschen zu lassen, offen zu sein, was da passiert auf Leinwand oder Papier.

 

Das Ergebnis ist „Bunte Vielfalt“. Sowohl was die Maltechniken angeht, auch die Wahl der Sujets betreffend. Ob abstrakt, in angedeuteter Gegenständlichkeit, oder figürlich. Was die Vielfalt eint: immer spiegeln die kraftvollen Bilder in meist warmen Tönen, das lebendige Seelenleben der Künstlerin wieder, ihre ureigenen positiven Emotionen.

Die Ausstellung kann vom 03. April – 30. Juni 2017 während der regulären Öffnungszeiten in den Räumen des Bauverein Sprockhövel, Eickersiepen 8a, 45549 Sprockhövel, besucht werden.

Im Wandel – Bilder von Ines Dickerhoff

Ausstellung vom 07.11.2016 bis 27.01.2017
Mo – Fr 8.00 Uhr – 12.30 Uhr
Mo, Di, Do 13.00 Uhr – 16.00 Uhr

Dickerhoff

Die Bochumer Künstlerin sagt über ihre Arbeiten:
Mein Thema ist die Natur und die ihr eigene Dynamik. Dabei gilt mein Interesse der Veränderlichkeit und Bewegtheit im Wechselspiel mit Licht einerseits und Struktur,  Beschaffenheit und Räumlichkeit andererseits. Die Art und Weise wie dies vom menschlichen Auge wahrgenommen wird kann technisch nicht analog abgebildet werden.
Ich möchte das damit verbundene Empfinden zeigen, indem ich mich in die verschiedenen Ebenen des Gesehenen hineinbegebe. Meine Bilder und Skizzen entstehen deshalb direkt vor der Natur und aus dem Gedächtnis.

Wir! Hier! 10 Wege zur Malerei

02385_karte_wirhier500

Mit diesem Titel lädt der Bauverein Sprockhövel zu einer ungewöhnlichen Ausstellung ein.

Unter der Leitung von Thomas Koch haben sich 10 Maler – oder genauer gesagt: 1 Maler und 9 Malerinnen – zusammengefunden, um ihren eigenen Weg zur Malerei zu suchen. Dabei wurden über mehrere Jahre vielfältige Malweisen, Stile und Ausdrucksformen erarbeitet und gefördert. Die gezeigten Arbeiten sind in den letzten Jahren entstanden und beweisen die ganz individuellen Vorgehensweisen der einzelnen Maler.
Teilnehmer der Ausstellung sind im Einzelnen:
Ursula Aretz I Uta Braß I Marianne Franzen I Werner Gewaltig I Walburga Goecker I Diana Hasenbein I Brigitte Jäger I Elke Kubitsch I Gretel Laskowski I Brigitte Mentz
Künstlerische Leitung: Thomas Koch

Die Ausstellung ist vom 23.03.2015 bis zum 30.06.2015 zu den üblichen Öffnungszeiten in den Geschäftsräumen des Bauverein Sprockhövel, Eickersiepen 8a, 45549 Sprockhövel, zu sehen.

Kunstausstellung – Sta(d)tt Fernsehen – eine Reise durch das Phantasieprogramm in Bildern von Inge Knorr

Geschichten in Bildern von Inge Knorr

y1

Inge Knorr ist eine unentwegte Geschichtenerzählerin. Sie liebt das Bizarre der menschlichen Begegnungen und versteht, es aus Alltagssituationen eine besondere Begebenheit zu kreieren.

Phantasie und Wirklichkeit mischen sich wie selbstverständlich auf ihren Bildern.

 y2

Phrasen, Wortdrehungen, Auszüge aus Liedtexten ohne auf deren weiteren Inhalt einzugehen, sondern daraus wieder inspiriert, neue Gedankenwelten zu „erspinnen“, machen den Inhalt dieser Bilderwelten aus.

Damit schafft die Künstlerin Bilder, vor denen man verweilt. Immer neue Details sind zu erkennen und nach und nach – entdeckt der Betrachtende eine Geschichte, bisweilen ein Märchen.

Unser Kopf wird wach beim Anblick der Bilder, die Lust Geschichten erzählt zu bekommen ist wachgerüttelt. Inge Knorr versteht es, den Ausstellungsbesucher auf eine Art von Entdeckungsreise zu schicken. Ihre malerischen Arbeiten orientieren sich teilweise an konkreten Wahrnehmungen und Erlebnissen, doch letztlich sind sie bestimmt durch eine reiche transformative Phantasie.

Zauberhafte Figurationen, Konstruktionen, Blüten, Tiere, Gegenstände und Häuser begegnen uns in der Bilderwelt von Inge Knorr.

Lassen Sie sich beim Gang durch die Ausstellung auf eine Wolke zwischen Himmel und Erde versetzen, zwischen Märchen und Realität, zwischen Traum und Wachsein. Feinsinniger Humor erwartet Sie.

Vom 27. Oktober 2014 bis zum 31. Januar 2015 sind die Werke während der Öffnungszeiten in den Geschäftsräumen der Genossenschaft besichtigt werden.

Fotoausstellung „Hütte … Jurte … Wolkenkratzer“

Von Häusern und Menschen – Fotoausstellung von Brigitte Hausherr

Brigitte Hausherr (wohnhaft in Sprockhövel) hat sich bei ihren vielfachen
Reisen mit der Wohnsituation der Menschen in den verschiedensten
Ländern vertraut gemacht und dies in beeindruckenden Fotos kommentiert.
Von der Jurte in der Mongolei bis zur Hütte aus Stroh in Chile, von den
mittelalterlichen Wohntürmen in San Gimignano bis zu den südamerikanischen
Wolkenkratzern zeigt sie in ihren Fotos die unterschiedlichsten
Möglichkeiten „ein Dach über dem Kopf“ zu haben.

x1

x2

Die Ausstellung kann vom 31.03.2014 – 30.06.2014 während der Öffnungszeiten in den Geschäftsräumen der Genossenschaft besichtigt werden.

SEPA-Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehr

Am 01. November 2013 stellen wir auf den SEPA-Zahlungsverkehr um

Ab 01. Februar 2014 wird der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr, kurz SEPA, in Deutschland verbindlich eingeführt.

Was ändert sich?`Die bisher verwandten Kontonummern und Bankleitzahlen werden auch für den Inland-Zahlungsverkehr durch IBAN (International Bank Account Number) und BIC (Business Identifer Code) ersetzt.

Für Mieter und Mitglieder der Genossenschaft, die bereits eine Einzugsermächtigung erteilt hatten, ist die Umstellung mit keinerlei Aufwand verbunden, da hier automatisch auf das SEPA-Verfahren umgestellt wird. Die entsprechenden Mieter und Mitglieder wurden bereits schriftlich über die Umstellung am 01. November 2014 informiert.

Selbstzahlende Mieter und Mitglieder sollten möglichst spätestens ab Februar 2014 ausschließlich SEPA-Überweisungen benutzen.

IBAN und BIC finden Sie zum Beispiel auf Ihrem Kontoauszug.

Weitere Informationen finden Sie unter www.sepadeutschland.de

Mitgliederversammlung

Die diesjährige Mitgliederversammlung findet am 27.06.2013 um 18.00 Uhr im Foyer der Glückauf-Halle, Dresdener Str. 11, 45549 Sprockhövel, statt.
Soweit eine gültige Postanschrift vorliegt, haben wir den stimmberechtigeten Mitgliedern eine Einladung zugesandt.

Der Jahresabschluss, der Geschäftsbericht des Vorstandes und der Bericht des Aufsichtsrates liegen in der Geschäftsstelle der Genossenschaft, Eickersiepen 8a, Sprockhövel, zur Einsicht durch die Mitglieder aus. Auf Anforderung werden Berichte kostenlos zugestellt.